Rund 95 Prozent der Gastro-Gäste im Kreis Höxter seien geimpft, schätzt Dehoga-Chef Joachim Avenarius. - © Symbolbild: Pixabay
Rund 95 Prozent der Gastro-Gäste im Kreis Höxter seien geimpft, schätzt Dehoga-Chef Joachim Avenarius. | © Symbolbild: Pixabay
NW Plus Logo Kreis Höxter

2G in der Gastro? "Das lässt sich gar nicht konsequent realisieren"

Die Gastroszene im Kreis Höxter befürchtet einen harten Winter. Neben der vierten Welle könnten es ihnen auch Regeln schwer machen.

David Schellenberg

Kreis Höxter. Mit großer Sorge blicken auch die Gastronomen und Hoteliers auf die stark steigenden Inzidenzzahlen im Kreis Höxter. Sie hatten unter dem Lockdown und ausbleibenden Gästen in ganz besonderer Weise zu leiden. Jetzt da die vierte Welle mit voller Wucht auch über sie hereinbricht, fürchten sie neue Verbote. „Einen erneuten Lockdown gilt es, unbedingt zu verhindern", sagt Joachim Avenarius, Chef des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga im Kreis Höxter. Aber auch ohne strengere Regeln könnte es die ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG