Die Wahlplakate von SPD und Grünen an der Ecke Ravensberger/Engersche Straße in Spenge sind beschmiert und verunstaltet. - © Mareike Patock
Die Wahlplakate von SPD und Grünen an der Ecke Ravensberger/Engersche Straße in Spenge sind beschmiert und verunstaltet. | © Mareike Patock
NW Plus Logo Spenge

Warum das Beschmieren von Wahlplakaten kein Kavaliersdelikt ist

Unbekannte haben Plakate an der Engerschen Straße und am Oldenbürger Kreisel in Spenge verunstaltet. Betroffen sind fast alle Parteien.

Mareike Köstermeyer

Spenge. Zahlreiche Wahlplakate hängen an Laternenmasten oder sind an Straßenkreuzungen und Kreisverkehren aufgestellt: Es ist die heiße Phase des Wahlkampfs zur Bundestagswahl. Doch immer wieder beschmieren oder zerstören Unbekannte Plakate. So wie jüngst am Oldenbürger Kreisel oder an der Kreuzung Ravensbergerstraße/Engersche Straße in Spenge. Mit schwarzer Farbe sind die Wahlsprüche übergepinselt oder es sind Beleidigungen, die unter die Gürtellinie gehen, neben den Gesichtern der zur Wahl stehenden Personen aufgesprüht. Betroffen sind beinahe alle Parteien. ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG