Die Situation für Radfahrer soll in Rödinghausen verbessert werden. Der Radweg an der Kilverstraße ist in keinem guten Zustand, darauf weist ein Schild hin. - © Niklas Krämer
Die Situation für Radfahrer soll in Rödinghausen verbessert werden. Der Radweg an der Kilverstraße ist in keinem guten Zustand, darauf weist ein Schild hin. | © Niklas Krämer

NW Plus Logo Rödinghausen Braucht es dafür ein Konzept? Mehr Bürger sollen aufs Rad

In Rödinghausen werden nur sechs Prozent aller Verkehrswege mit dem Fahrrad zurückgelegt. Ein Radverkehrskonzept soll diese Zahl erhöhen.

Niklas Krämer

Rödinghausen. Das Warndreieck mit dem roten Rand ist deutlich zu sehen. "Radwegschäden" steht dort drunter. Der Radweg an der Kilverstraße ist nicht gerade gut in Schuss. An der frisch sanierten Ostkilverstraße (L775) gibt es keinen Radstreifen. Allein diese beiden Beispiele zeigen, dass die Situation für Radfahrer in Rödinghausen verbesserungswürdig ist. Deshalb will die Gemeinde ein Radverkehrskonzept erstellen lassen, damit mehr Bürgerinnen und Bürger im Alltag aufs Rad umsteigen. Ein Vorhaben, das im Ausschuss für Umwelt, Klima und Mobilität für reichlich Diskussionsstoff sorgte.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!