Einige der Übergriffe des 44-jährigen Hiddenhausers auf seine Stieftochter fanden im Lkw des Berufskraftfahrers statt. - © Dirk-Ulrich Brüggemann
Einige der Übergriffe des 44-jährigen Hiddenhausers auf seine Stieftochter fanden im Lkw des Berufskraftfahrers statt. | © Dirk-Ulrich Brüggemann

NW Plus Logo Hiddenhausen/Bielefeld Stieftochter im Lkw schwer missbraucht

Landgericht veruteilt Mann aus Hiddenhausen zu langjähriger Haftstrafe. Der 44-Jährige hatte die Taten bis zuletzt bestritten.

Nils Middelhauve

Hiddenhausen/Bielefeld. Alles Abstreiten nutzte nichts, am Ende sah die Kammer die Vorwürfe als erwiesen an: Das Bielefelder Landgericht hat nun einen 44-jährigen Mann aus Hiddenhausen wegen schweren sexuellen Missbrauchs seiner Stieftochter zu neun Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Und es hätte noch ärger für den Angeklagten kommen können: Nur knapp schrammte er an der zusätzlichen Anordnung der anschließenden Sicherungsverwahrung vorbei.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema