0
Inzwischen seien sie und ihr Sohn ein eingespieltes Team, sagt Mutter Linda Weichert (r.). Unterstützung bekommt sie von Hebamme Nicole Kämpfer. - © Annika Schwerdt / FH Bielefeld
Inzwischen seien sie und ihr Sohn ein eingespieltes Team, sagt Mutter Linda Weichert (r.). Unterstützung bekommt sie von Hebamme Nicole Kämpfer. | © Annika Schwerdt / FH Bielefeld

Hiddenhausen/Bielefeld Hiddenhauser Hebammenpraxis bildet Studierende mit aus

Ab dem kommenden Semester kooperieren Nicole Kämpfer und ihr Team mit der Fachhochschule Bielefeld. Dafür gibt es aus Sicht aller Beteiligten gute Gründe.

09.07.2021 | Stand 09.07.2021, 15:48 Uhr

Hiddenhausen/Bielefeld. In der Hebammenpraxis "Rundherum" in Sundern klingelt es. Die werdende Mutter Jenny Kampe kommt zur Schwangerschaftsvorsorge. Ihre Hebamme Melanie Schröder erwartet sie bereits. Die beiden wirken vertraut, plaudern und scherzen miteinander. Auf einer breiten Polsterliege macht es sich die Schwangere schließlich bequem, sie enthüllt ihren mächtigen Bauch. Vorsichtig tastet Melanie Schröder ihn mit präzisen Handgriffen ab, hört die Herztöne ab und lächelt: "Das Baby ist putzmunter, es hat sich schon in Position gebracht."

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG