Die Corona-Krise stellt schwangere Frauen vor besondere Herausforderungen. Auf die Zahl der Geburten wird sich die Situation in diesem Jahr aber den Herforder Krankenhäusern zufolge nicht auswirken. - © Symbolbild/Pixabay
Die Corona-Krise stellt schwangere Frauen vor besondere Herausforderungen. Auf die Zahl der Geburten wird sich die Situation in diesem Jahr aber den Herforder Krankenhäusern zufolge nicht auswirken. | © Symbolbild/Pixabay
NW Plus Logo Herford

Wirkt sich Corona auf die Geburten in Herford aus?

Die Herforder Krankenhäuser nennen Zahlen. Feststeht, dass für werdende Mütter dieses Jahr einiges anders läuft. Ein Chefarzt und eine Hebamme berichten.

David Knapp

Herford. Raum 32 der Station 4B im Mathilden-Hospital ist ein Kreißsaal. An der Decke ist ein Sternenhimmel aufgehängt, ein Geburtsseil baumelt über dem Entbindungsbett, davor ruht ein orange-gelbfarbener Gymnastikball. Um diese Eindrücke zu sammeln, müssen werdende Mütter seit diesem Jahr nicht mehr physisch die Station 4B besuchen. Ein paar Mausklicks auf der Internetseite des Hospitals genügen und es öffnet sich ein digitaler Kreißsaal. Die Online-Begehung ist eine Idee ganz im Sinne der Krankenhaushygiene und für schwangere Frauen ein willkommenes Angebot...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG