0
In der Vergangenheit waren der Sanierungsbedarf und der Platzmangel in der Geschwister-Scholl-Realschule an der Wiesestraße in Herford schon häufig Thema. Auch eine Sanierung im Bestand wurde geprüft. - © Natalie Gottwald
In der Vergangenheit waren der Sanierungsbedarf und der Platzmangel in der Geschwister-Scholl-Realschule an der Wiesestraße in Herford schon häufig Thema. Auch eine Sanierung im Bestand wurde geprüft. | © Natalie Gottwald

Herford Realschule bekommt auf ehemaligem Möbel-Boss-Gelände einen Neubau

Als Riesen-Chance bezeichnet der Bürgermeister die Bereitschaft der Eigentümer-Familien der Porta-Holding, zu der auch Möbel-Boss gehört, an der Gaußstraße eine Schule zu bauen. Die Stadt wird dann Mietkäufer für das Gebäude.

Natalie Gottwald
21.09.2022 | Stand 21.09.2022, 11:12 Uhr

Herford. Ungewöhnliche Zeiten erfordern manchmal ungewöhnliche Wege. So zum Beispiel bei der Umsetzung der dringend notwendigen Modernisierung der Geschwister-Scholl-Realschule (GSS). Schon seit über zehn Jahren ist das sanierungsbedürftige Schulgebäude, das zusätzlich auch ein großes Platzproblem hat, immer wieder Thema gewesen. Sowohl seitens der unterschiedlichen Schulleitungen, Schüler und Elternvertreter als auch seitens der Politik wurde schon häufig und mit den Jahren vermehrt auf die Dringlichkeit des Problems hingewiesen. Sanierung der Bestandsimmobilie oder lieber ein - natürlich deutlich teurerer - Neubau? Und wenn ein Neubau, wo sollte er hin? - Das waren Fragen, die Peter Böhm und sein Baudezernat bereits seit mehreren Jahren beschäftigten. Jetzt ist eine Lösung gefunden.

Mehr zum Thema