Nicht eingehaltene Grenzabstände waren ein Grund für den Streit zwischen den beiden Männern. - © (Symbolbild): Patrick Pleul/picture alliance/dpa
Nicht eingehaltene Grenzabstände waren ein Grund für den Streit zwischen den beiden Männern. | © (Symbolbild): Patrick Pleul/picture alliance/dpa

NW Plus Logo Herford Hausbau sorgt für Ärger: Gerüstbauer schlägt Herforder Familienvater den Schädel ein

Der 5. Juli 2021: An einer Baustelle geraten ein Nachbar und ein Gerüstbauer aneinander. Der Anlass erscheint überaus banal. Aber offenbar ging es hier nicht um rationale Gründe.

Jobst Lüdeking

Herford. Neubauprojekte sorgen bei den direkten Nachbarn oft für Ärger. Nicht eingehaltene Grenzabstände, Grenzbebauung oder das Betreten des eigenen Grundstücks durch Handwerker sind die Auslöser - denn ihre territoriale Integrität ist vielen Hauseigentümern, aber auch Bauherrn heilig. Oder es geht einfach nur ums Prinzip. Einen 48-jährigen Herforder hat sein Einschreiten gegen einen Gerüstbauer, von dem er nur befürchtete, der Mann könnte sein Grundstück betreten, einen Schädelbruch samt Schädelhirntrauma und einen wochenlangen Klinikaufenthalt eingebracht.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema