Das Zeigen des russischen "Z"-Kriegssymbols kann strafbar sein. - © Andreas Frücht
Das Zeigen des russischen "Z"-Kriegssymbols kann strafbar sein. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Kreis Herford Wegen Autohändler: Straßenverkehrsamt verbietet russisches Kriegssymbol "Z"

Der Kreis Herford reagiert auf eine merkwürdige Kennzeichen-Anfrage und interpretiert sie als politisches Zeichen in Zeiten des Ukraine-Krieges. Daraufhin handelt das Straßenverkehrsamt.

Ilja Regier

Kreis Herford. Es ist das Symbol der Angreifer im Ukraine-Krieg: Der mit weißer Farbe aufgemalte Buchstabe Z ist auf den russischen Panzern, anderen Militärfahrzeugen und den Uniformen der Streitkräfte zu sehen. Auch in Russland prangt das Z-Symbol an Gebäuden und Autos. Wer es trägt und in den Sozialen Medien zeigt, unterstützt die russische Armee in der Ukraine und die Vorhaben des Präsidenten Putin. Inzwischen taucht das Zeichen - es steht für "Za Pobedu!", übersetzt: "Für den Sieg!" - sogar in Deutschland auf. Auch der Kreis Herford reagierte jüngst.

Landrat Jürgen Müller (SPD) berichtet der NW, dass es im Straßenverkehrsamt des Kreises Herford Anfragen nach dem "Z" auf dem Kfz-Kennzeichen gegeben habe: "Da haben wir gesagt: Das machen wir erst mal nicht mehr." Konkret geht es um einen Autohändler, der sich viermal die Kombination "HF-Z" gewünschte hatte, teilt Kreis-Sprecher Patrick Albrecht mit. Diese Zulassungen wurden am nächsten Tag jedoch wieder abgemeldet.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema