Hunderte von Menschen warteten am Donnerstag geduldig darauf, eine der 120 Impfdosen verabreicht zu kommen. - © Ralf Bittner
Hunderte von Menschen warteten am Donnerstag geduldig darauf, eine der 120 Impfdosen verabreicht zu kommen. | © Ralf Bittner
NW Plus Logo Der Wochenkommentar

Impfen: Hunderte wollen, nur 120 dürfen - Nicht zu fassen, Kreis Herford

Der Andrang beim Start der Impfaktion war abzusehen. Nun muss der Kreis dringend nachbessern, damit schnell viele Menschen geimpft werden können.

Christina Römer

Hunderte Menschen standen am Donnerstag vor dem Anna-Siemsen-Berufskolleg Schlange. 120 Impfdosen hatte der Kreis Herford zu vergeben. Natürlich reichte das von hinten bis vorne nicht. Ganz besonders unglücklich: Es war kein Mitarbeiter des Kreises vor Ort, der die Menschen in der Warteschlange darüber informierte, dass sie vergeblich anstanden, weil es zu wenig Impfstoff gab. Gar nicht zu fassen ist die Aussage des Kreises, er sei vom Andrang überrascht worden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG