Viele im Kreis haben sich bereits für ein Impfangebot entschieden. Die Ärzte im Kreis werben erneut für den Pieks. - © Thorsten Ulonska
Viele im Kreis haben sich bereits für ein Impfangebot entschieden. Die Ärzte im Kreis werben erneut für den Pieks. | © Thorsten Ulonska

NW Plus Logo Kreis Herford "Pandemie der Ungeimpften": Wie die Corona-Lage in den Krankenhäusern ist

Vor allem Menschen ohne einen Impfschutz benötigen medizinische Hilfe. Was Ärzte zu Impfdurchbrüchen und -nebenwirkungen sagen.

Ilja Regier
Jana Marie Bertermann

Kreis Herford. Trotz der Impfquote von fast 70 Prozent und einer Inzidenz unter der 100er-Marke landen nach wie vor Menschen mit Covid-Erkrankungen und teils schweren Verläufen in den heimischen Krankenhäusern. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) spricht deswegen von einer "Pandemie der Ungeimpften". Vor allem in Ländern mit wenig geimpften Bürgern wie Rumänien und Russland bringt Corona das Gesundheitssystem wieder an die Grenzen und überlastet Ärzte und Pfleger. Die Experten im Kreis Herford erwarten, dass die Zahlen im Herbst und Winter wieder steigen könnten. So ist die Situation in den hiesigen Krankenhäusern.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema