Jan Hoet und Frank Gehry hatten ihren Spaß in der Eröffnungsausstellung „My private Heroes“ - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Jan Hoet und Frank Gehry hatten ihren Spaß in der Eröffnungsausstellung „My private Heroes“ | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
NW Plus Logo Herford

Belgischer Kunst-Guru im Marta: Wie er damals nach Herford kam

Es war der Geniestreich eines Bürgermeisters. Durch Jan Hoet wurde die Stadt in der internationalen Kunstszene zum Begriff. Man hatte eine Person gesucht und gefunden, die auf Augenhöhe mit dem Star-Architekten Gehry wahrgenommen würde.

Hartmut Braun

Herford. Über eine öffentliche Ausschreibung nebst hochkarätig besetzter Auswahlkommission sucht Herford eine neue Marta-Führung. 21 Jahre nach der Bestellung von Jan Hoet zum künstlerischen Leiter wird damit ein neues Kapitel in der Herforder Museumsgeschichte aufgeschlagen. Aber wie kam eigentlich der belgische Kunst-Guru nach Herford? Ein Rückblick auf einen verrückten Geniestreich: Um die Jahrtausendwende standen die Herforder vor einem Problem, um das sie viele in Europa beneideten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG