In der zweiten Welle ab November 2020 gab es täglich mehr als hundert neue und zeitweise mehr als 1.000 laufende Quarantänefälle. - © Eike J. Horstmann
In der zweiten Welle ab November 2020 gab es täglich mehr als hundert neue und zeitweise mehr als 1.000 laufende Quarantänefälle. | © Eike J. Horstmann
NW Plus Logo Kreis Herford

Offene Bordelle, Gastro, Quarantänebrecher: Das sind die höchsten Bußgelder

Obwohl sich die meisten Menschen im Kreis Herford an die jeweils geltenden Regeln halten, nimmt die Arbeit in den Ordnungsämter nicht ab. Ein Einblick über den täglichen Wahnsinn in den Behörden.

Susanne Barth

Kreis Herford. Die Corona-Pandemie hat den Kreis Herford seit mehr als einem Jahr fest im Griff. Die Regeln und Verordnungen ändern sich ständig. Darüber den Überblick nicht zu verlieren, ist Aufgabe der Ordnungsämter. Sie fungieren als Kontrollinstanz. Mit den sonst so kleinen Teams ist das kaum zu leisten. Überall werden die Ämter von anderen Stadtmitarbeitern unterstützt. Sie ziehen jetzt Bilanz: Wie hoch sind die Bußgelder, was passiert eigentlich mit dem Geld und welche Fehltritte bleiben im Gedächtnis? Wo viele Menschen aufeinander treffen, häufen sich die Verstöße...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG