0
Das Herforder Amtsgericht. - © Kiel-Steinkamp
Das Herforder Amtsgericht. | © Kiel-Steinkamp
Herford

Drogen-Raser wegen mutmaßlichem Rennen in Herford vor Gericht

Es geht um einen Unfall auf dem Juni 2020. Der angeklagte 29-Jährige, der offenbar Betäubungsmittel konsumiert hatte, hat offenbar seit Jahren keinen Führerschein. Das scheint aber kein Problem für ihn zu sein - bislang.

Jobst Lüdeking
10.03.2021 | Stand 10.03.2021, 18:42 Uhr

Herford. Ein illegales Autorennen zwischen einem Mercedes und einem BMW am helllichten Tag in der Herforder Innenstadt, ein mutmaßlich unter Drogen stehender Fahrer (30), der seit Jahren keinen Führerschein hat, die Kontrolle über den Wagen verliert, mehrere Autos rammt und ein verletztes Kind (9), das auf dem Beifahrersitz der Mercedes C-Klasse sitzt: Das sind die Kernpunkte eines Prozesses, der Donnerstag vor dem Herforder Schöffengericht beginnt.

Mehr zum Thema