Doppelt getroffen: Marius Garten erzielte für die Herforder Ice Dragons die Treffer zum 1:0 und 3:1. Foto: Yvonne Gottschlich - © Yvonne Gottschlich
Doppelt getroffen: Marius Garten erzielte für die Herforder Ice Dragons die Treffer zum 1:0 und 3:1. Foto: Yvonne Gottschlich | © Yvonne Gottschlich

NW Plus Logo Herford Ice Dragons verlieren in Erfurt

Im Auswärtsspiel bei den Black Dragons führen die Mannen von Trainer Jeff Job nach dem zweiten Drittel mit 3:1. Doch die unzureichende Chancenverwertung macht den Herfordern beim 4:5 nach Verlängerung wieder einmal einen Strich durch die Rechnung.

Sven-Olaf Mayer

Herford. Da war mehr drin: der Herforder Eishockey Verein zeigte bei den Black Dragons Erfurt zwar eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der beiden letzten Begegnungen gegen Krefeld (0:8) und Herne (1:6), verlor am Ende jedoch mit 4:5 (1:0/ 2:1/ 1:3/ 0:1) nach Verlängerung. Eine Mischung aus unzureichender Chancenverwertung und zu vieler individueller Fehler sorgte dafür, dass sich der heimische Eishockey-Oberligist mit lediglich einem Punkt begnügen musste und einen möglichen Sieg liegen ließ...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren