Landwirt Bernd Reinkensmeyer vor dem Stand seines Hofes. Er baut Gemüse in Schwarzenmoor an. - © Jobst Lüdeking
Landwirt Bernd Reinkensmeyer vor dem Stand seines Hofes. Er baut Gemüse in Schwarzenmoor an. | © Jobst Lüdeking
NW Plus Logo Herford

Regional und Bio liegen in Herford während der Corona-Zeit im Trend

Anbieter auf dem Herforder Wochenmarkt haben interessante Beobachtungen zum Käufer-Verhalten während der Pandemie gemacht. Aber woran liegt das?

Jobst Lüdeking

Herford. Schwarzkohl, Kohlrabi, Wirsing, Feldsalat, Karotten, Kartoffeln . . . – sechs maskierte Kunden des Herforder Wochenmarktes warten am Samstagmorgen gegen 9.30 Uhr am Verkaufsstand der Löhner Bio-Gärtnerei Ulenburg darauf, dass sie an der Reihe sind. Knapp 20 Meter weiter, am Verkaufsstand des Herforder Landwirts Bernd Reinkensmeyer ist das Bild ähnlich. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie führen dazu, dass regional erzeugte und Bio-Produkte im Trend liegen. Davon profitieren viele der mehr als 25 Anbieter des Herforder Marktes...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG