Der 84-Jährige, der anonym bleiben möcte, steht an der Stelle, an der er attackiert wurde. Den Rollator seiner gehbehinderten Frau hat er zur Veranschaulichung der Situation neben sich stehen. - © Jobst Lüdeking
Der 84-Jährige, der anonym bleiben möcte, steht an der Stelle, an der er attackiert wurde. Den Rollator seiner gehbehinderten Frau hat er zur Veranschaulichung der Situation neben sich stehen. | © Jobst Lüdeking

NW Plus Logo Herford Radfahrer prügelt Rentner ins Gebüsch

Konfliktfrei geht es im Straßenverkehr nicht immer zu. Das Verhalten eines noch unbekannten und nun von der Polizei gesuchten Radlers an der Mönchstraße ist aber unglaublich.

Jobst Lüdeking

Herford. Autofahrer contra Radfahrer, Fußgänger gegen Autofahrer, Radfahrer gegen Fußgänger – meist bleibt es bei Streitigkeiten zwischen diesen Gruppen und bei bösen Worten. Ganz anders bei einem noch unbekannten Herforder Radfahrer, der am Mittwoch einen 84-jährigen Rentner auf dem Fußweg zwischen Mönchstraße und Fauler Steg beschimpfte und schlug, so das Opfer. Und das nur, weil das Rentner versucht habe, seine neben ihm mit einem Rollator gehende Frau zu schützen. Wie der Radfahrer vorging „Meine Frau ist meist auf einen Rollstuhl angewiesen...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group