Das Schneiden von Hecken und Bäumen ist im Oktober wieder erlaubt; bleibt aber dennoch mühsam. - © Symbolbild Pixabay
Das Schneiden von Hecken und Bäumen ist im Oktober wieder erlaubt; bleibt aber dennoch mühsam. | © Symbolbild Pixabay
NW Plus Logo Enger/Spenge

Grünschnitt: Was jetzt im Garten wieder erlaubt ist

Seit Monatsbeginn sind wieder einige Arbeiten gestattet. Hobbygärtner sollten aber darauf achten, Lebensräume von Tieren zu schützen. Was sie für den Artenschutz tun können.

Andreas Sundermeier

Enger/Spenge. Seit 1. Oktober ist es Hobbygärtnern in ihrem Garten wieder erlaubt, die Hecken massiv zu schneiden. Denn während der Vegetationszeit - also vom 1. März bis zum 30. September - durften Hecken, Sträucher und weitere Gehölze nicht maßgeblich abgeschnitten werden. Erlaubt war nur der kosmetische Schnitt. Das galt auch für Gehölze im eigenen Garten, wenn dort Tiere gestört würden. Doch auch, wenn der Gartenliebhaber jetzt den Heckenschneider oder den Laubbläser wieder aus dem Schuppen holen kann, sollte er darauf achten, dass er Tiere in der Natur nicht stört...

Jetzt weiterlesen?

unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG