Der Kleiderladen des Deutschen Roten Kreuzes in der Mathildenstraße bietet eine große Auswahl. Kathrin Winter und Detlef Klute gehören seit der Eröffnung zum Team. - © Britta Bohnenkamp-Schmidt
Der Kleiderladen des Deutschen Roten Kreuzes in der Mathildenstraße bietet eine große Auswahl. Kathrin Winter und Detlef Klute gehören seit der Eröffnung zum Team. | © Britta Bohnenkamp-Schmidt
NW Plus Logo Enger

Warum der DRK-Kleiderladen gerade jetzt so gefragt ist

Das Geschäft in Enger besteht seit vier Jahren. Wie es sich seither etabliert hat und wie wichtig das Angebot für viele Kunden gerade jetzt in der Krise ist.

Britta Bohnenkamp-Schmidt

Enger. „Als wir vor vier Jahren eröffnet haben, war nicht klar, dass das Konzept so lange und so gut funktionieren würde“, erinnert sich Detlef Klute an die Anfänge des Kleiderladens an der Mathildenstraße. Seit dem 1. Juni 2017 verkaufen Ehrenamtler des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) dort gespendete Textilien und Schuhe zum kleinen Preis. Auch Spielzeug und Haushaltswaren gehören mittlerweile zum Angebot. So wichtig ist das Angebot gerade derzeit Nach der monatelangen Schließung des Geschäfts wegen der Corona-Pandemie merken die ehrenamtlichen Kräfte jetzt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema