0
Manfred Vielhauer (v.l.), Helga Kuhlemeier, Emma (10), Klaus Wöhler, Marcel (9), René Rakowski, Julius Schüler und Patrick (9) freuen sich über die neue Station für Zetis. - © Eric Pielsticker
Manfred Vielhauer (v.l.), Helga Kuhlemeier, Emma (10), Klaus Wöhler, Marcel (9), René Rakowski, Julius Schüler und Patrick (9) freuen sich über die neue Station für Zetis. | © Eric Pielsticker

Enger Das Vermächtnis eines weltweit bekannten Funkamateurs lebt in Enger weiter

Verein aus der Widukindstadt bekommt zahlreiche technische Geräte von der Witwe Klaus Kuhlemeiers gespendet. Eine Sendeempfänger, ein Oszilloskop, ein HF-Analysator sowie viele weitere Bastelmaterialien stehen bald in Westerenger

Eric Pielsticker
25.09.2019 | Stand 24.09.2019, 19:42 Uhr

Enger-Westerenger. Der Verein Zetis aus Westerenger hat einen guten Grund zur Freude, denn jetzt bekamen die technisch Interessierten des Vereins eine großzügige Spende. Helga Kuhlemeier überreichte dem Zentrum für Elektronik, Telekommunikation und Informationstechnik in Schule und Freizeit eine Station für den Amateurfunk mit weiterem Zubehör. Die Station hatte ihrem Mann Klaus Kuhlemeier gehört.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group