Nach dem Starkregen ist der Druck des Wassers so stark, dass es aus der Kanalisation nach oben gedrückt wird. - © Florian Weyand
Nach dem Starkregen ist der Druck des Wassers so stark, dass es aus der Kanalisation nach oben gedrückt wird. | © Florian Weyand

NW Plus Logo Bünde Nach Hochwasser: Warum konnte das Wasser nicht ablaufen?

Beim Starkregen Anfang Juni war auch an Teilen der Klinkstraße Land unter. Ein Anwohner will, dass sich die Stadt die Kanäle genauer anschaut.

Niklas Krämer

Bünde. Andreas Freyer zeigt auf den Gullydeckel an der Klinkstraße. Gräser und Unkraut sprießen in die Höhe. Bei anderen Gullys findet man ein ähnliches Bild vor. Für den Bünder liegt auf der Hand: Wenn schon die Gräser aus den Deckeln wuchern, müsse es im Kanal, wo das Wasser ablaufen soll, genauso zugewuchert sein. Bei ihm selbst war jedenfalls Land unter Anfang Juni, als der Starkregen aufkam. „Bei mir stand zehn Zentimeter Wasser im Keller", sagt Freyer, der an der Klinkstraße wohnt. „Und ich bin kein Einzelfall." Nachbarn an der Klinkstraße hätten das gleiche Problem gehabt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!