Immer häufiger verunglücken E-Bike-Fahrer auf den Straßen im Kreis Herford. - © Raimund Vornbäumen
Immer häufiger verunglücken E-Bike-Fahrer auf den Straßen im Kreis Herford. | © Raimund Vornbäumen
NW Plus Logo Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen

Unfälle mit E-Bikes haben sich fast verdoppelt

Die Anzahl der Unfälle mit Fahrrädern ist zwar insgesamt gesunken, dafür stieg im vergangenen Jahr die Zahl der Unfälle von Elektrofahrrädern um 88 Prozent.

Katharina Eisele

Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen. Das E-Bike ist beliebt wie nie: Im Jahr 2020 wurden in Deutschland rund 1,95 Millionen Exemplare verkauft. Das sind etwa 38,7 Prozent aller im Jahr 2020 in Deutschland abgesetzten Fahrräder. Ein Trend, der sich leider nicht nur in den Verkaufszahlen niederschlägt. Denn im Kreis Herford haben sich die Unfälle mit Elektrofahrrädern fast verdoppelt. Die Polizei hat dazu unlängst ihren „Verkehrssicherheitsbericht 2020" veröffentlich...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG