Umrandet von einem Beet hatte die fast 4 Meter hohe Kerze bisher auf dem Rathausplatz, zwischen Rathaus und Laurentiuskirche, gestanden. - © Katharina Eisele
Umrandet von einem Beet hatte die fast 4 Meter hohe Kerze bisher auf dem Rathausplatz, zwischen Rathaus und Laurentiuskirche, gestanden. | © Katharina Eisele

NW Plus Logo Bünde Brandstiftung: Unbekannte fackeln Corona-Projekt "Kerze der Hoffnung" ab

In der Corona-Pandemie sollte das Licht den Zusammenhalt der Bünder Bürger symbolisieren. Von der "Kerze der Hoffnung" ist aber nicht mehr viel übrig geblieben.

Katharina Eisele

Bünde. Seit April zierte sie den Rathausplatz und soll eigentlich Hoffnung schenken: Eine 3,40 Meter hohe LED-Kerze. In der Nacht auf Sonntag, 18. Oktober, ist sie allerdings von Unbekannten in Brand gesteckt worden. Am Sonntag waren von ihr nur noch verkohlte Überreste zu sehen. "Leider ist diese Nacht unsere Kerze erloschen", schrieb Johannes Mailänder (Bertelmann Lichterwerbung) auf Facebook. Mailänder war Initiator der Aktion "Bünde mutiviert". Im April sagte er gegenüber nw.de: „Ich konnte eines Nachts nicht schlafen und habe mir eine Kerze angezündet, um ein Buch zu lesen...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bünde. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group