Eine Prostituierte wartet in einem Bordell auf Freier. In Bünde gibt es fünf Betriebe. - © Andreas Frücht
Eine Prostituierte wartet in einem Bordell auf Freier. In Bünde gibt es fünf Betriebe. | © Andreas Frücht
NW Plus Logo Bünde

Neues Bordell wird in Bünder Innenstadt eröffnet

Der Kreis Herford gilt als Prostitutionshochburg in Ostwestfalen-Lippe. In Bünde will ein Unternehmer nun ein neues Freudenhaus errichten. Die ersten Genehmigungen dafür sind schon beantragt.

Stefan Boscher

Bünde. In der Bünder Innenstadt soll in den kommenden Monaten ein Bordell eröffnen. Die Betreiber haben bereits eine dafür notwendige Genehmigung beantragt. Entsprechende Informationen der Neuen Westfälischen hat der Kreis Herford bestätigt. Nach Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen müssen Bordellbetreiber seit Juli 2017 im Vorfeld einer Neueröffnung eine Genehmigung nach den Vorgaben des Prostitutionsschutzgesetzes beantragen. Das Gesetz regelt die Ausübung von Prostitution durch Personen über 18 Jahre und gilt für alle sexuellen Dienstleistungen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!