Ein Schäferhund könnte das Jungtier angegriffen haben. (Symbolbild) - © Pixabay
Ein Schäferhund könnte das Jungtier angegriffen haben. (Symbolbild) | © Pixabay
NW Plus Logo Bünde

Hund beißt Rehkitz ins Gesicht - Tier muss erschossen werden

Ein Schäferhund oder Labrador hat ein Rehkitz in Südlengern so schwer verletzt, dass das Tier getötet werden musste. Das ist nicht zum ersten Mal passiert.

Florian Weyand

Bünde/Kirchlengern. Obwohl es in vielen Fällen verboten ist, lassen Hundebesitzer ihre Vierbeiner häufig ohne Leine im Wald oder auf Feldern laufen. Das kann besonders schwere Folgen für junge Wildtiere haben. Erst jetzt wurde ein Fall vom 17. Juni bekannt, bei dem ein Rehkitz durch einen Hundebiss so schwer verletzt wurde, dass ein Jäger das Tier erschießen musste. Ein Anwohner hatte das verletzte Tier in Südlengern in der Nähe der Else entdeckt. Er hatte die Schreie des Rehkitzes gehört...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!