Der Fall wurde vor dem Amtsgericht Bünde verhandelt. - © Niklas Krämer
Der Fall wurde vor dem Amtsgericht Bünde verhandelt. | © Niklas Krämer

NW Plus Logo Bünde/Enger 62-Jährige soll TÜV-Plakette mit einem Stift manipuliert haben

Eine Frau aus Enger wurde vor einem halben Jahr von Polizeibeamten gestoppt, weil denen das Kennzeichen seltsam vorkam.

Gerald Dunkel

Bünde/Enger. Urkundenfälschung warf die Staatsanwaltschaft einer 62-jährigen Frau aus Enger vor, weil sie auf der TÜV-Plakette ihres Autos aus der Jahreszahl 2017 mit einem schwarzen Stift eine 2022 gemacht haben soll. Die Geschichte, die sie dem Richter am Amtsgericht Bünde jetzt erzählte, klang doch abenteuerlich, denn ein Unbekannter soll diese Manipulation vorgenommen haben. Am 31. Dezember 2019 hielten Polizeibeamte die Frau an, um sie zu kontrollieren, weil ihnen die TÜV-Plakette seltsam vorkam...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bünde. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group