Beim Großbrand im Teutoburger Wald waren am 25. April viele Einsatzkräfte mit dem Löschen beschäftigt.  - © Andreas Eickhoff
Beim Großbrand im Teutoburger Wald waren am 25. April viele Einsatzkräfte mit dem Löschen beschäftigt.  | © Andreas Eickhoff

NW Plus Logo Kreis Gütersloh Brandstiftung und Trockenheit: Waldbauern aktuell in großer Sorge

Im April war es im Teutoburger Wald an mehreren Stellen zu Bränden gekommen. Auch in dieser Woche mussten die Einsatzkräfte wieder ausrücken. Die Trockenheit ist das eine Problem. Der Verdacht der Brandstiftung ein weiteres.

Claus Meyer

Kreis Gütersloh. Ende April war es im Teutoburger Wald gleich an mehreren Stellen zu Bränden gekommen. Eine Einsatzstelle lag oberhalb der Gaststätte Bergfrieden auf Wertheraner Gebiet. Hier sollen auch am Morgen des 26. April noch einmal Glutnester aufgeflackert sein, was die Feuerwehr dazu veranlasste, den trockenen Waldboden zu wässern. „Wir sollten alle Glutnester erwischt haben", bilanzierte Werthers Feuerwehrchef Dirk Hollmann am 26. April. Die Trockenheit ist das eine Problem. Der naheliegende Verdacht der Brandstiftung ein weiteres...

realisiert durch evolver group