0
Im Bereich von "Töns Wiese" in Sürenheide, zwischen Zollhausweg links und Sürenheider Straße vorn, will die Stadt eines Tages Wohnbebauung entwickeln. - © Roland Thöring
Im Bereich von "Töns Wiese" in Sürenheide, zwischen Zollhausweg links und Sürenheider Straße vorn, will die Stadt eines Tages Wohnbebauung entwickeln. | © Roland Thöring

Verl Das bedeutet der neue Regionalplan aus Detmold für Verl

Das Interkommunale Gewerbegebiet nördlich der A2 wird im neuen Regionalplan dargestellt. Dafür spricht sich die Politik an anderer Stelle gegen Flächenausweisungen aus. An der Sürenheider Straße will sie Wohnbebauung.

Roland Thöring
16.03.2021 | Stand 17.03.2021, 11:48 Uhr

Verl. Das Interkommunale Gewerbegebiet nördlich der Autobahn 2 findet Eingang in den neuen Regionalplan. Mit ihrem Antrag, komplett auf die Darstellung von potenziellen Gewerbeflächen zwischen der Isselhorster und der Bielefelder Straße zu verzichten, konnten sich die Grünen im Ausschuss für Stadtentwicklung und Bauen nicht durchsetzen. Die Stadt wird in ihrer Stellungnahme, die sie bis Ende des Monats an die Bezirksregierung Detmold zu übermitteln hat, allerdings insgesamt eine kleinere Fläche melden, als die Bezirksregierung vorgeschlagen hatte.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG