0
Die Glasfaser soll möglichst alle Haushalte in Verl erreichen. - © Andreas Frücht
Die Glasfaser soll möglichst alle Haushalte in Verl erreichen. | © Andreas Frücht

Verl Breitbandausbau: Unterversorgte Haushalte in Verl sollen Glasfaser erhalten

Die Stadt Verl will Fördermittel beim Land beantragen, um 143 unterversorgte Haushalte im Außenbereich zu erreichen. Es handelt sich um Telefonanschlüsse mit einer anderen als der Verler Vorwahl.

Roland Thöring
23.01.2020 | Stand 23.01.2020, 11:51 Uhr

Verl. Die Stadt will beim Land erneut Fördermittel für den Breitbandausbau im unterversorgten Außenbereich beantragen. Der Haupt- und Finanzausschuss stimmte am Dienstagabend einstimmig dafür, ein entsprechendes Ausschreibungsverfahren zu starten. Als unterversorgt und förderfähig gelten nach der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des "Next Generation-Access (NGA) im Ländlichen Raum" ausschließlich Haushalte, die nach den Daten einer Markterkundung eine Download-Rate von weniger als 30 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) aufweisen.

realisiert durch evolver group