Das ehemalige Firmengelände von Gronemeyer & Banck, hier die Zufahrt an der Waldbadstraße, bietet in Zukunft Platz für neue Gewerbebetriebe. Das Unternehmen Hagedorn will jetzt die Revitalisierung des Industriekomplex vorantreiben. - © Frank Jasper
Das ehemalige Firmengelände von Gronemeyer & Banck, hier die Zufahrt an der Waldbadstraße, bietet in Zukunft Platz für neue Gewerbebetriebe. Das Unternehmen Hagedorn will jetzt die Revitalisierung des Industriekomplex vorantreiben. | © Frank Jasper

NW Plus Logo Kreis Gütersloh Die Immobilie auf diesem Firmengelände im Kreis Gütersloh wird abgerissen

Die Hagedorn-Gruppe aus Gütersloh hat das Firmenareal an der Waldbadstraße gekauft. Schafft hier ein Privatinvestor, was der öffentlichen Hand bei Detert nicht gelingt?

Frank Jasper

Steinhagen. Der 45.000 Quadratmeter große Firmenkomplex ist nach der Insolvenz von Gronemeyer & Banck 2019 inzwischen im Besitz der Hagedorn-Gruppe. Der Dienstleister hat sich auf die Revitalisierung von Gewerbeflächen spezialisiert. Wie Alexander Emde, der das Projekt bei Hagedorn betreut, im Gespräch mit nw.de erklärt, sollen die Hallen abgerissen und das Gelände in einen baureifen Zustand versetzt werden. Dort könnten dann ein neuer oder mehrere neue Gewerbebetriebe angesiedelt werden. Vergangenen Sommer hatte Gronemeyer & Banck seinen letzten Auftrag abgewickelt...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
jetzt 30% sparen

Ein Jahr lang NW+ lesen
und richtig sparen

99 € 69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Jahrespreis

realisiert durch evolver group