0
Annelie Buntenbach hält die Gedenkrede. Musikalisch gestaltet Wolfgang MacGregor die Feier. - © Sibylle Kemna
Annelie Buntenbach hält die Gedenkrede. Musikalisch gestaltet Wolfgang MacGregor die Feier. | © Sibylle Kemna

Schloß Holte-Stukenbrock "Fassungslos, wütend und traurig": Gedenken am Ehrenfriedhof in Stukenbrock-Senne

Große Teilnahme an der Kranzniederlegung auf dem sowjetischen Ehrenfriedhof am Antikriegstag. Annelie Buntenbach favorisiert eine Stiftung für das Stalag 326.

Sibylle Kemna
06.09.2021 | Stand 05.09.2021, 18:03 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Gegen Krieg und Militäreinsätze und für das Erinnern in der erweiterten Gedenkstätte Stalag 326 sprachen sich jetzt die Redner auf dem Ehrenfriedhof sowjetischer Kriegsgefangener aus. „Mit Krieg werden Probleme nicht gelöst, sondern eskaliert", sagte Hauptrednerin Annelie Buntenbach.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG