0
Waldorfpuppen herstellen, nähen, singen, künstlerisch gestalten: Julia Wulf hat viele Talente und hat sich zudem viele Jahre lang aktiv in der Dorfgemeinschaft Stukenbrock-Senne engagiert. - © Karin Prignitz
Waldorfpuppen herstellen, nähen, singen, künstlerisch gestalten: Julia Wulf hat viele Talente und hat sich zudem viele Jahre lang aktiv in der Dorfgemeinschaft Stukenbrock-Senne engagiert. | © Karin Prignitz

Schloß Holte-Stukenbrock Diese Pädagogin aus Schloß Holte-Stukenbrock will etwas bewegen

Kinder unserer Stadt (12): Die Stukenbrock-Sennerin Julia Wulf erzählt von den Herausforderungen als Pädagogin und Mutter in der Corona-Zeit und einem künftigen neuen Mitbewohner.

Karin Prignitz
23.03.2021 | Stand 23.03.2021, 10:51 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Tochter Marla ist sechs, Mathea, die Jüngere, vier Jahre alt. Beide haben eine Menge zu erzählen, viele Fragen, die sie beantwortet haben möchten und sie blicken voller Neugier auf all die Dinge und Personen, die sie noch nicht kennen. Wie so viele andere Mütter und Väter, so versucht auch Julia Wulf gerade den Spagat zwischen Arbeit, Homeschooling, Kinderbetreuung, Haushalt und Hobby hinzubekommen. Demnächst wird ein weiteres Familienmitglied hinzukommen – eines mit vier Beinen und treuem Blick.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG