0
Ein Hoverboard, hier auf einem Symbolbild zu sehen, ist am Wochenende in Schloß Holte-Stukenbrock in Brand geraten. - © Picture Alliance
Ein Hoverboard, hier auf einem Symbolbild zu sehen, ist am Wochenende in Schloß Holte-Stukenbrock in Brand geraten. | © Picture Alliance

Schloß Holte-Stukenbrock Hoverboard geht in Flammen auf - Feuerwehr muss Wohnungsbrand löschen

Das Spielzeug war an den Strom angeschlossen, als der Akku zu qualmen begann - kurz darauf stand es in Flammen. Die Einsatzkräfte haben das Feuer rasch unter Kontrolle.

24.08.2020 , 17:30 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Ein Hoverboard hat am Samstagabend, 22. August, gegen 22.35 Uhr einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Heideblümchenstraße hervorgerufen. Das Spielzeug war an den Strom angeschlossen, als der Akku zunächst zu qualmen begann und das Hoverboard kurz darauf in Flammen aufging.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten das Feuer rasch unter Kontrolle. Es entstand lediglich ein geringer Sachschaden innerhalb der Wohnung. Die Polizei schätzt ihn auf 2.000 Euro. Menschen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.