0
Überblick: Der Projektleiter des Naturschutzgroßprojektes Senne und Teutoburger Wald, Daniel Lühr (l.), deutet auf die Stelle, an der der Furlbachpfad lang führen wird. Augustdorfs Bürgermeister Andreas Wulf (2. v. l.), Landrat Axel Lehmann und die Vorsitzende des Naturparks, Birgit Hübner, bestaunen die topografische Karte des Senne-Gebietes. - © Till Sadlowski
Überblick: Der Projektleiter des Naturschutzgroßprojektes Senne und Teutoburger Wald, Daniel Lühr (l.), deutet auf die Stelle, an der der Furlbachpfad lang führen wird. Augustdorfs Bürgermeister Andreas Wulf (2. v. l.), Landrat Axel Lehmann und die Vorsitzende des Naturparks, Birgit Hübner, bestaunen die topografische Karte des Senne-Gebietes. | © Till Sadlowski

Schloß Holte-Stukenbrock / Augustdorf / Oerlinghausen Mehr Informationen im Furlbachtal

Eröffnung: Als vorzeitiger Schlusspunkt des Naturschutzgroßprojekts ist die Region um einen Wanderweg reicher geworden und bietet zusätzlich seinen Besuchern die Möglichkeit, sich an einem Infopunkt in Augustdorf über das Projekt schlau zu machen

Till Sadlowski Till Sadlowski
19.05.2019 | Stand 20.05.2019, 13:13 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock/Augustdorf. Der Natur größtmöglichen Freiraum lassen und gleichzeitig die Landschaft für Besucher erlebbar machen: Dieses Ziel haben sich die Initiatoren und Unterstützer des „Naturschutzgroßprojekts Senne und Teutoburger Wald" gesetzt. Ein Teil des Projektes ist das Anlegen von neuen Wanderpfaden und die Einrichtung sogenannter Kernanlaufstellen.

realisiert durch evolver group