Die Familie Filo beschwerte sich, dass ihr Sohn nicht getauft wurde. - © Symbolfoto/ Pixabay
Die Familie Filo beschwerte sich, dass ihr Sohn nicht getauft wurde. | © Symbolfoto/ Pixabay

NW Plus Logo Harsewinkel Syrisch-Orthodoxe Kirche widerspricht Familie: „Wir haben die Taufe erlaubt“

Der Kirchenvorstand der syrisch-orthodoxen Kirchengemeinde widerspricht der Familie Filo. Der Streit dahinter schwelt bereits seit einigen Jahren.

Burkhard Hoeltzenbein Burkhard Hoeltzenbein

Harsewinkel. Mit Nachdruck verwehrt sich der Kirchenvorstand der Syrisch-Orthodoxen Gemeinde gegen den Vorwurf der Familie Filo, dem vier Monate alten Paulus Filo das Sakrament der Taufe verweigert zu haben. Im Gespräch mit der Neuen Westfälischen haben die Vertreter der Kirche um den Vorsitzenden Josef Öz ihr Vorgehen erklärt. Demnach schwelt der Streit mit der Familie schon seit Jahren. Am Montagabend reagiert die Gemeinde, die in Harsewinkel etwa 600 Mitglieder aus 164 Familien zählt (in der NW am Samstag war zunächst von 900 Mitgliedern die Rede gewesen)...

realisiert durch evolver group