Ein Beispiel für ein Tiny House aus der Schweiz mit einer Wohnfläche von 23 Quadratmetern. - © Picture Alliance
Ein Beispiel für ein Tiny House aus der Schweiz mit einer Wohnfläche von 23 Quadratmetern. | © Picture Alliance
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Total im Trend: Stehen auch im Kreis Gütersloh bald Tiny Houses?

Borgholzhausens Bürgermeister forciert die Ansiedlung der Kleinsthäuser in seiner Stadt, auch in Bielefeld sollen sie entstehen. Die Verwaltungschefs von Halle, Steinhagen und Versmold sind skeptisch.

Jonas Damme

Kreis Gütersloh. Kernidee der Tiny-House-Bewegung ist die Vorstellung, dass das vorsätzliche Reduzieren von Eigentum und Wohnraum ein Luxusgewinn sein kann. Schon seit den 1990er Jahren entstehen vor allem im englischsprachigen Raum immer neue Konzepte, wie so ein „winziges Wohnen" aussehen kann. Eine endgültige Definition für die Größe eines Tiny Houses gibt es nicht, 15 bis 50 Quadratmeter Wohnfläche sind übliche Größenordnungen. Meist sind die Gebäude transportabel. Auch in der Region ist das Thema mittlerweile angekommen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema