Raphael Tigges (CDU) wird beim Empfang im Kreishaus von seinen Parteikollegen mit Jubel und Blumen empfangen. „Ich danke Euch für diesen tollen Wahlkampf und die super Unterstützung.“ - © Andreas Fruecht
Raphael Tigges (CDU) wird beim Empfang im Kreishaus von seinen Parteikollegen mit Jubel und Blumen empfangen. „Ich danke Euch für diesen tollen Wahlkampf und die super Unterstützung.“ | © Andreas Fruecht

NW Plus Logo Kreis Gütersloh Landtagswahl: CDU holt zwei Direktmandate - Grüne legen um das Dreifache zu

Die CDU legt im Kreis Gütersloh zwei Prozent drauf. Zu den Wahlgewinnern zählen aber vor allem die Grünen. Es gelang ihnen, ihr mäßiges 2017er-Ergebnis auszuradieren, sie legten um das Dreifache zu.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Hat jemand ernsthaft geglaubt, Raphael Tigges zu gefährden? Das hat sich als Illusion erwiesen. Der Gütersloher CDU-Kandidat, schon vor fünf Jahren klarer Gewinner seines Wahlbezirkes, hat sich bei der Landtagswahl souverän behauptet. Mit einem Vorsprung von 16 Prozent musste Tigges zu keiner Sekunde bangen, seinen Wahlkreis zu verlieren. Der 48-jährige Avenwedder, zugleich Kreisvorsitzender der CDU, wird auch in den kommenden fünf Jahren dem Landtag in Düsseldorf angehören...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema