Nach Delta treibt die Omikron-Variante B.1.1.529 jetzt die Corona-Infektionen in die Höhe. - © picture alliance / CHROMORANGE
Nach Delta treibt die Omikron-Variante B.1.1.529 jetzt die Corona-Infektionen in die Höhe. | © picture alliance / CHROMORANGE
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Corona-Inzidenz im Kreis Gütersloh bei Kindern weiter am höchsten

Die Corona-Infektionen im Kreis Gütersloh verteilen sich weiterhin höchst unterschiedlich auf die Altersgruppen. Ein Blick auf die Entwicklung.

Irja Most

Kreis Gütersloh. Kaum ist erst im Sommer die Delta-Variante im Kreis Gütersloh angekommen und hat die Corona-Infektionen in die Höhe getrieben, ereilt die Region schon die nächste Mutante: die Omikron-Variante. Die ersten Fälle gab es Mitte Dezember und inzwischen liegen die bestätigten Infektionen sowie Verdachtsfälle im zweistelligen Bereich nach Angaben des Kreises Gütersloh. Die Delta-Variante, im Kreis Gütersloh seit Ende Juni, machte bereits Mitte Juli rund 80 Prozent der Corona-Fälle aus. Die Sieben-Tage-Inzidenz sprang ab da in den zweistelligen Bereich und Ende August über 100...

Jetzt weiterlesen?
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG