0
„Die Kammer kann derzeit nicht erkennen, dass der geplante Betrieb einer Pferdepensionshaltung aus Sicht eines vernünftigen Landwirts die erforderliche Nachhaltigkeit aufweist", heißt es am Montagnachmittag vom Gericht. - © Andreas Frücht
„Die Kammer kann derzeit nicht erkennen, dass der geplante Betrieb einer Pferdepensionshaltung aus Sicht eines vernünftigen Landwirts die erforderliche Nachhaltigkeit aufweist", heißt es am Montagnachmittag vom Gericht. | © Andreas Frücht

Gütersloh Reaktionen auf Baustopp der Hagedorn-Ranch: "Es geht um Gerechtigkeit"

Das Gericht hat entschieden: Unternehmerin Barbara Hagedorn darf ihre geplante Ranch vorerst nicht weiterbauen. Viele Leser halten den Baustopp für längst überfällig - andere wiederum sind enttäuscht.

Lena Vanessa Niewald
14.12.2021 , 14:30 Uhr

Gütersloh/Bielefeld. "Ab sofort darf nicht weiter gebaut werden": Die Arbeiten an der geplanten Reitanlage an der Brockhagener Straße von Barbara Hagedorn müssen vorerst ruhen. Das hat die 9. Kammer des Verwaltungsgerichts Minden am Montag wie berichtet in einem Eilverfahren beschlossen. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hatte zuvor eine Aufhebung der durch die Stadt Bielefeld erteilten Baugenehmigung beantragt und den Eilantrag auf sofortigen Baustopp gestellt.

Mehr zum Thema