Vision oder bald Realität? Die Ansicht zeigt einen Blick von der Bismarckstraße aus in das autofreie Quartier mit Café und Spielplatz am Quartiersplatz. - © Büro GJL
Vision oder bald Realität? Die Ansicht zeigt einen Blick von der Bismarckstraße aus in das autofreie Quartier mit Café und Spielplatz am Quartiersplatz. | © Büro GJL

NW Plus Logo Gütersloh 300 Wohnungen, Café und Co.: Erste Ansichten des neuen Marten-Geländes

Die Tönnies-Vermögensfirma will 60 Millionen Euro investieren und ein "Vorzeige-Projekt" verwirklichen. Es soll keine Tönnies-Siedlung werden, sondern ein Wohngebiet für alle interessierten Gütersloher.

Rainer Holzkamp

Gütersloh. Fünf Wohngebäude, fünf- bis sechsgeschossig, mit hellen Klinkerfassaden und üppigen Fensterflächen gruppieren sich um einen begrünten Innenhof. Neben einem Café samt Terrasse im Erdgeschoss tummeln sich Kindern auf einem Spielplatz. So stellen sich der neue Eigentümer des Marten-Areals und der beauftragte Architekt die künftige Gestaltung stillgelegten Firmengeländes am Marktplatz vor. Erstmals wurde jetzt Ansichten publik. Nach eigenen Angaben will die Wiedenbrücker Firma Asset Immobilien, privater Vermögensverwalter der Familie Clemens Tönnies, hier 60 Millionen Euro investieren und ein „Vorzeige-Projekt" verwirklichen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema