Im Impfzentrum des Kreises Gütersloh lässt jetzt ein Unternehmen seine Mitarbeiter durch die Impfstraßen schleusen. Andere kleine und mittelständische Betriebe könnten womöglich schon bald folgen. - © Kreis Gütersloh
Im Impfzentrum des Kreises Gütersloh lässt jetzt ein Unternehmen seine Mitarbeiter durch die Impfstraßen schleusen. Andere kleine und mittelständische Betriebe könnten womöglich schon bald folgen. | © Kreis Gütersloh
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Unternehmen aus dem Kreis Gütersloh lässt Mitarbeiter im Impfzentrum impfen

Heroal aus Verl hat 100 Impfdosen bestellt und wird bei der Verabreichung die Infrastruktur des Impfzentrums nutzen. Das Modell könnte künftig Schule machen.

Max Maschmann

Kreis Gütersloh. Seit dem 7. Juni sind auch die Betriebsärzte in die Impfungen gegen das Coronavirus eingestiegen. Bis zum Ende der Kalenderwoche 24 am 20. Juni hatten sie bereits mehr als 1,3 Millionen Dosen geliefert bekommen, das geht aus dem Impfdashboard des Bundesgesundheitsministeriums hervor. Das Interesse an den Impfungen scheint in den Betrieben also weiter ungebrochen zu sein, doch nicht immer steht auch genügend Impfstoff zur Verfügung. Wie ist die Situation im Kreis Gütersloh? Ein Überblick...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG