Aus der Straße „An der Autobahn" soll die „Reinhard-Mohn-Straße" werden. - © Andreas Frücht
Aus der Straße „An der Autobahn" soll die „Reinhard-Mohn-Straße" werden. | © Andreas Frücht
NW Plus Logo Gütersloh

Stadt Gütersloh will Straße nach Reinhard Mohn benennen

Einstimmig folgen die Ratsfraktionen einem Vorschlag des Heimatvereins. Eine Reaktion von Bertelsmann steht aber noch aus.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Die Stadt Gütersloh will eine Straße nach ihrem berühmtesten Sohn benennen. Es handelt sich um keine neue, sondern eine bestehende: Aus der Straße „An der Autobahn" soll die „Reinhard-Mohn-Straße" werden. Am 29. Juni 2021 wäre der Bertelsmann-Patriarch, der das Unternehmen nach dem Krieg zu einem weltumspannenden Konzern ausgebaut hat,100 Jahre alt geworden. Entlang der künftigen Reinhard-Mohn-Straße in Spexard haben vor allem Unternehmensteile der Konzerntochter Arvato ihren Sitz. Viele Gebäude sieht man von der Verler Straße und der A 2 aus...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG