Wohl dem, der gesund ist. Kranke brauchen im Regelfall einen Hausarzt. Und der ist immer schwieriger zu finden. Auch in Herford, wo sich der Hausärztemangel inzwischen spürbar bemerkbar macht. - © Verwendung weltweit, usage worldwide
Wohl dem, der gesund ist. Kranke brauchen im Regelfall einen Hausarzt. Und der ist immer schwieriger zu finden. Auch in Herford, wo sich der Hausärztemangel inzwischen spürbar bemerkbar macht. | © Verwendung weltweit, usage worldwide

NW Plus Logo Gütersloh Wettbewerb um Ärzte in Gütersloh ist voll entbrannt

Gütersloh erhält Fördergelder, um neue Hausärzte zu gewinnen. Ziel ist dabei vorrangig die medizinische Versorgung in Blankenhagen. Klappt das Projekt?

Jeanette Salzmann

Gütersloh. Hausarzt Frieder Großkraumbach ist 80 Jahre alt und praktiziert aktuell immer noch in seiner Praxis an der Berliner Straße. Damit ist er einer von insgesamt 17 Allgemeinmedizinern in Gütersloh, die schon lange in Rente sein könnten. Neue Patienten werden in diesen Praxen in der Regel nicht mehr aufgenommen, und die Gefahr der Praxisaufgabe besteht nahezu täglich. So schmilzt die eigentlich stattliche Zahl von 45 Hausärzten, die die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auflistet, bei genauerer Betrachtung auf ein bedrohliches Maß von 28 zusammen...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.