"Ich hatte solche Angst vor Weihnachten", sagt Katharina F., die vier Jahre magersüchtig war. - © Symbolbild Pixabay
"Ich hatte solche Angst vor Weihnachten", sagt Katharina F., die vier Jahre magersüchtig war. | © Symbolbild Pixabay
NW Plus Logo Gütersloh

"Seit September gefastet": Wie eine ehemals Magersüchtige Weihnachten erlebte

Die Gütersloherin Katharina war vier Jahre magersüchtig. Der NW erzählt sie, wieso der Kampf mit den Kilos zu dieser Zeit am schlimmsten war und wie sie von der Krankheit loskam.

Larissa Kirchhoff

Gütersloh. „Weihnachten war für mich vier Jahre lang ein Gang durch die Hölle", sagt Katharina F. (19), als sie auf ihre Zeit als Magersüchtige zurückblickt. Umgeben von Schokoladennikoläusen und herzhaften Gerichten habe Weihnachten sich in dieser Zeit für sie wie die totale Zerstörung des eigenen Körpers angefühlt. Der NW erzählt Katharina von Kontrollverlust, Panikattacken und Lügen. Aber sie verrät auch, wie sie es geschafft hat, die Festtage heute wieder zu genießen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema