Während DRK-Rettungshelfer Frank Markowsky (r.) dem Bewohner erklärt, was in seinem Flur passiert, übertragen die Soldaten Kerem Arslan (28, v.l.), Jan Kardovic (22) und Steve Martin (20) die Daten seines Ausweises.  - © Andreas Frücht
Während DRK-Rettungshelfer Frank Markowsky (r.) dem Bewohner erklärt, was in seinem Flur passiert, übertragen die Soldaten Kerem Arslan (28, v.l.), Jan Kardovic (22) und Steve Martin (20) die Daten seines Ausweises.  | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Kreis Gütersloh Plötzliche Corona-Tests an der Haustür: Bürger werden von Bundeswehr überrascht

Jeden Tag testen Soldaten und Ehrenamtler derzeit mehr als 1.000 Bewohner im Kreis Gütersloh. In voller Schutzausrüstung tauchen sie an den Haustüren auf – angekündigt sind ihre Besuche meist nicht.

Lena Vanessa Niewald

Kreis Gütersloh. Mund auf – Stäbchen rein. Bis in den Rachen, und am besten noch ein kleines Stückchen weiter. Tim Kötter* muss würgen. Seine Augen werden groß. „Danke, das war’s schon." Geschafft. Kötter hustet und wischt sich den Mund ab. Das Teströhrchen verschwindet in einer Tüte – Aufkleber drauf, fertig. Es ist gerade mal halb zehn, als die Bullis von Bundeswehr und Deutschem Roten Kreuz (DRK) in die idyllische Siedlung in Rheda-Wiedenbrück einbiegen. Fünf Adressen stehen heute Vormittag auf der Liste von Team 13. Ob die Zahl ein schlechtes Omen ist...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group