Der Protest gegen die Schließung des AWO-Berufskollegs war in Bielefeld an der Detmolder Straße weithin sichtbar. - © Peter Unger
Der Protest gegen die Schließung des AWO-Berufskollegs war in Bielefeld an der Detmolder Straße weithin sichtbar. | © Peter Unger

NW Plus Logo Hoffnung Lösung für das von Schließung bedrohte AWO-Berufskolleg in Sicht

Ein Vorschlag von Sozialdezernent Ingo Nürnberger soll diesen Dienstag bei einer Veranstaltung mit Schulleitung und Politikern vorgestellt werden.

Andrea Rolfes

Bielefeld. Die geplante Schließung des AWO-Berufskollegs für das Sozial- und Gesundheitswesen an der Detmolder Straße ist am heutigen Dienstag erneut Thema. Bei einer Veranstaltung, zu der Vertreter der Ratsfraktionen von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Die Linke eingeladen sind, werden die Parteien ihre Positionen gegenüber der Schülerschaft und der Schulleitung darstellen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema