Marek Madey steuert den Schwimmbagger über den Teich. Der Schneidkopf vorn löst den Schlamm, der dann über die Saugleitung in die Sortiermaschine gespült wird. - © Mike-Dennis Mller / www.mdm.photo
Marek Madey steuert den Schwimmbagger über den Teich. Der Schneidkopf vorn löst den Schlamm, der dann über die Saugleitung in die Sortiermaschine gespült wird. | © Mike-Dennis Mller / www.mdm.photo

NW Plus Logo Gewässer soll trockengelegt werden So schlimm steht es um den Stauteich II in Bielefeld

Ein schwimmender Saugbagger holt den schadstoffbelasteten Modder heraus - mehr als 500 Lkw-Ladungen. Monatelanger Einsatz kostet knapp eine Million Euro.

Joachim Uthmann

Bielefeld. Der Stauteich II im Lutter-Grünzug zwischen City und Heepen ist voll. Voll mit Schlamm. Äste schweben über dem Wasser, weil sie nicht mehr einsinken, sondern auf dem bis zu 1,50 Meter dicken Modder liegen bleiben. Nach fast 50 Jahren wird der Teich endlich wieder entschlammt. Fast 6.000 Kubikmeter, mehr als 500 Lkw-Ladungen müssen herausgeholt werden. Ein Saugbagger schiebt sich jetzt für zwei Monate über den Teich – der aber auf Dauer gar kein Wasser mehr haben soll.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema