Seit dem 25. April gibt es kein Lebenszeichen mehr von der 17-jährigen Bielefelder Schülerin Zhinwar M. - © Polizei
Seit dem 25. April gibt es kein Lebenszeichen mehr von der 17-jährigen Bielefelder Schülerin Zhinwar M. | © Polizei

NW Plus Logo Mordkommission "Reise" Die Rebellion der Zhinwar M. - vor Ostern ist die Lage endgültig eskaliert

Insider glauben die Geschichte des Vaters von der weggelaufenen Tochter nicht. Sie leidet unter schwerer Diabetes und ist dringend auf Medikamente angewiesen.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Die Suche der Mordkommission „Reise“ nach der seit dem 25. April vermissten 17-jährigen Bielefelderin Zhinwar M. dauert auch acht Wochen nach ihrem Verschwinden im Irak an. Zuletzt hatte sich der Vater über seinen Anwalt zu Wort gemeldet, weil er sich zu Unrecht verdächtigt fühlt. Er sei nicht religiös und schon gar nicht fundamental. Um das zu beweisen, sei er zuletzt in den Irak zurückgekehrt, um nachweisen zu können, dass er von Anfang an nach seiner Tochter suchen ließ.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema