So soll der Lückenschluss der Ostwestaflenstraße (L712n) zwischen Altenhagen udn Brake verlaufen. Für den Kreuzungsbereich mit der Herforder Straße benötigt das Land als Bauherr Flächen von der Stadt. - © df
So soll der Lückenschluss der Ostwestaflenstraße (L712n) zwischen Altenhagen udn Brake verlaufen. Für den Kreuzungsbereich mit der Herforder Straße benötigt das Land als Bauherr Flächen von der Stadt. | © df

NW Plus Logo Bielefeld Politiker verzögern Ausbau einer wichtigen Bielefelder Verbindungsstraße

Der Stadtentwicklungsausschuss fasst keinen Beschluss zum Verkauf von benötigten Flächen. Die CDU will beim Ausbau der Herforder Straße Druck machen.

Michael Schläger

Bielefeld. Der Ausbau der L 712n zwischen Altenhagener Straße und Herforder Straße wird immer mehr zum Politikum. Im nicht öffentlichen Teil der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am Dienstag wurde die Entscheidung über einen Verkauf von 3,3 Hektar städtischer Flächen an das Land NRW erneut verschoben. Der Grund wird benötigt, um den Kreuzungsbereich zwischen Herforder, Grafenheider Straße und L 712n gestalten zu können.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema