Das Generationenwohnhaus wurde mit einem charmanten Innenhof geplant. Hier ist Platz für die 40 jungen und älteren Bewohner zum Treffen, Verweilen und Spielen. - © Oliver Krato
Das Generationenwohnhaus wurde mit einem charmanten Innenhof geplant. Hier ist Platz für die 40 jungen und älteren Bewohner zum Treffen, Verweilen und Spielen. | © Oliver Krato

NW Plus Logo Alternative Wohnformen Heißbegehrtes Wohnmodell: So klappt's mit dem Generationen-Projekt

Zehn weitere gemeinschaftliche Projekte sollen bis 2025 in der Stadt entstehen. Viele Bielefelder haben so schon ihren Traum verwirklicht, doch sie sagen offen, dass auch nicht alles rosig ist.

Ivonne Michel

Bielefeld. Kann jemand heute mein Kind aus der Kita abholen? Einkaufen, weil ich leider in Quarantäne bin? Mir sein Auto leihen? Per Messengerdienst Signal findet sich im Wohnprojekt Quartier Ost immer schnell jemand, der einspringt. Das ist nur ein Vorzug des Zusammenlebens von Jung und Alt, berichten nicht nur dort die Bewohner. Einige Generationen-Projekte haben sich in den vergangenen Jahren in der Stadt entwickelt, zehn neue sollen im Rahmen der Baulandstrategie bis 2025 „zumindest ans Laufen kommen“ und gefördert werden, so Sozialdezernent Ingo Nürnberger...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG